Schlagwort: Natur

ZeitLosLeben – die Challenge

Meine nächste Challenge startet irgendwann jetzt und dauert ungefähr 30 Tage. Das mit der Zeit nehme ich in dieser Challenge nicht so genau, denn ich werde ohne Zeit bzw. ohne Uhren leben.

Eigentlich dürfte das ja nichts Neues sein, behaupten wir doch immer alle, wir hätten keine Zeit. Und überhaupt, was ist das eigentlich, diese Zeit? Was ist aus unserer inneren Uhr geworden? Und welche Auswirkungen hat die Zeit auf unsere Psyche, unser Empfinden, unsere Intuition? Ich werde mich in den kommenden Wochen von meiner inneren Uhr, meiner Intuition und von natürlichen Rhythmen, wie Tag und Nacht, leiten lassen. Ich werde schlafen, wenn ich müde bin und essen, wenn ich hungrig bin.

Sämtliche Uhren werde ich aus meinem Blickfeld verschwinden lassen, mit Ausnahme des Weckers meines Sohnes im Kinderzimmer, damit er bis zu den Sommerferien einigermaßen pünktlich in die Schule kommt. Außerdem werde ich mir eine Erinnerung im Handy einstellen, damit ich meine Kinder rechtzeitig aus der Kita und von der Schule abhole. An wichtige Termine lasse ich mich von Menschen in meinem Umfeld erinnern, zum Beispiel damit ich pünktlich im Flugzeug sitze. Ansonsten vertraue ich meinem natürlichen Zeitgefühl.

Diese Challenge ist eine Achtsamkeitschallenge. Es geht darum mehr auf die eigenen Impulse zu achten und weniger nach fremden Zeitvorgaben zu leben.

Mein Sabbatical, der Rheinfall und was soll das alles überhaupt

All die Jahre im Marketing. Es ging darum, Markenpersönlichkeiten zu entwickeln, zu präsentieren, zu verkaufen und Unternehmensziele zu erreichen. In der Zusammenarbeit mit Unternehmern und Geschäftsführern war jedoch klar, dass es nicht nur um die Persönlichkeiten und Ziele der Unternehmen ging, die wir entwickelten, sondern auch um die persönlichen Ziele, Haltungen und Bedürfnisse der am Unternehmen mitwirkenden Menschen. Es wurde wenig über das Selbstverständnis gesprochen, mit dem ein Inhaber oder eine engagierte Führungskraft persönlich und emotional mit dem Unternehmen verbunden ist. Manchmal flossen die Persönlichkeiten und Ziele ganz natürlich zu einem klarem Bild zusammen. Manchmal kollidierten Sie und blockierten das gesamte Projekt. Ich erlebte charismatische Führungspersönlichkeiten, die ihre Geschäftsidee zu einer starken Unternehmensidentität heranwachsen ließen. Mir begegneten rivalisierende Teams, die sich gegenseitig ausbremsten oder Geschäftsführer, die mit ihren Ängsten das Wachstum des Unternehmens hemmten. All die Jahre im Marketing führten zu der Erkenntnis: Die Markenpersönlichkeit eines Unternehmens zu entwickeln, bedeutet auch, die Persönlichkeit der Menschen hinter der Marke weiter zu entwickeln.  Weiterlesen